Stephan Steinle

18.jpg

Stephan Steinle, geboren 1950 in Basel, lebt seit 1984 mit seiner Frau Monika und in München. Dort ist er Co-Pastor und Missions-Leiter im Gospel Life Center. Von 1984-1996 leitete er die "Wort des Glaubens Bibelschule". Neben seinem Predigt- und Evangelisationsdienst, mobilisiert er regelmäßig Gläubige für den großen Missionsbefehl.

Vor allem aber brennt sein Herz mit dem Anliegen die unerretteten Menschen unserer Zeit zu erreichen und im Speziellen, den über eine Milliarde Menschen in Indien und Pakistan das Evangelium zu bringen. Der von Stephan Steinle gegründete International Harvest Plan (IHP) hat das zentrale Anliegen, die mit dem Evangelium unerreichten, etwa drei Milliarden Menschen unserer Zeit.

Dieses evangelistische Werk begann 1992 mit ersten missionarischen Einsätzen in Dorfgegenden Süd-Indiens. Daraus entwickelte sich ab 1995 ein apostolischer Dienst. Innerhalb von 15 Jahren führte der IHP 73 Großevangelisationen mit gleichzeitiger Gemeindegründung in ländlichen Gegenden Süd-Indiens durch. Über drei Millionen Menschen haben dadurch das Evangelium gehört. Die jeweils fünftägigen Einsätze werden von zahlreichen Heilungswundern und dramatischen Befreiungen gekennzeichnet. Ganze Regionen, bewohnt von hunderttausenden unerreichten Menschen, werden so mit der lebensverändernden Kraft der Botschaft Jesu bekannt gemacht. Durch die neu gegründeten Gemeinden und den Dienst hingegebener, junger Pastoren und Mitarbeiter, wird das Reich Gottes nach dem Vorbild der Apostelgeschichte weiter ausgebreitet.

2004 erweiterte sich der Dienst des IHP nach Pakistan. Bisher wurden etwa 40 Heilungsevangelisationen in vielen Städten und Dörfern Pakistans durchgeführt. Über 400’000 Menschen haben die wunderbare Botschaft der Versöhnung kennengelernt und angenommen.

Der International Harvest Plan steht für:

 -Großevangelisationen in Dorfgegenden Indiens und Pakistans

 -Evangelisations- und Lehrdienste in verschiedenen Ländern

 -Schulung und Training einheimischer Christen

 -Unterstützung von Pionier-Missionaren und Mitarbeitern

 -Gründung und Bau von Pionier-Gemeinden

 -Gründung, Unterstützung und Betrieb von christlichen Schulen

 -Betrieb und Unterstützung von Dorfkliniken

 -Verschiedene Hilfsprojekte in Notstandsgebieten

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen